Kurzinformation

Diese PDF-Datei enthält 10 umfangreiche Übungsfälle mit ausführlich erläuterten Lösungshinweisen zur "Deckungsbeitragsrechnung".  Die Aufgaben beinhalten u. a. die folgenden Themenbereiche: 

  • Break-Even-Analyse mittels Deckungsbeitragsrechnung
  • Ermittlung des Betriebsergebnisses mithilfe der Deckungsbeitragsrechnung
  • Entscheidungen über Kapazitätserweiterungen
  • Entscheidungen über Annahme oder Ablehnung eines Zusatzauftrags
  • Break-Even-Analyse unter Berücksichtigung von Preisänderungen und Änderungen der variablen Stückkosten
  • Grafische Darstellung von Kosten- und Erlösverläufen
  • Ermittlung des optimalen Produktionsprogramms im Mehrproduktunternehmen
  • Mehrstufige Deckungsbeitragsrechnung 

 

VerwirrtAufgaben mit Lösungen zur Deckungsbeitragsrechnung jetzt bestellen

 

 

Beispielaufgabe aus dem Aufgabensatz:

 

Ein Unternehmen, welches die Produkte A, B, und C herstellt, arbeitet mit Fixkosten in Höhe von 123.600 €. Für die drei hergestellten Produkte wurden im vergangen Monat die folgenden Daten ermittelt: 

 

 

a)       Ermitteln Sie das Betriebsergebnis für den vergangenen Monat.

b)       Ermitteln Sie das optimale Produktionsprogramm und das sich hieraus ergebende Betriebsergebnis, wenn die Maximalkapazität 2.500 Maschinenstunden beträgt. 

c)       Ein Kunde fragt zusätzlich das Produkt D nach, dessen Herstellung variable Stückkosten von 5,00 € verursacht. Die Produktion einer Einheit von Produkt D beansprucht 5 Minuten Maschinenzeit. Welchen Preis muss der Kunde mindestens zahlen, damit D hergestellt werden kann (kurzfristige Preisuntergrenze)? 

  1. Angenommen, auf das Produkt A soll künftig vollständig verzichtet werden. Berechnen Sie für diesen Fall die notwendige Absatzmenge von D, damit sich das Betriebsergebnis nicht verschlechtert, wenn D zum Preis gemäß Aufgabe c. verkauft wird.

Zusätzliche Informationen